Spielstätten

Synagoge Břeclav (Lundenburg)

Im Jahr 1642 wurde die ursprünglich hölzerne Synagoge aus dem Beginn des 16. Jahrhunderts durch schwedische Soldaten zerstört. Bereits zum Ende des 17. Jahrhunderts wurde am Standort der heutigen Synagoge ein steinerner Bau errichtet, welcher mehrere Umbauten miterlebte und bis zur zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts der jüdischen Gemeinde diente. Angesichts der unzureichenden Kapazität musste [...]

LVHF Synagoga Břeclav (c) lvhf.cz

Zeremoniesaal des Jüdischen Friedhofs Břeclav

Die heutige Dominante des jüdischen Friedhofsareals – der neogotische Zeremoniesaal aus dem Jahr 1892 – hatte ein bewegtes Schicksal. Zur Erschaffung dieses Projekts wurde der österreichische Architekt und Politiker Franz Ritter von Neumann herangezogen. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die neogotischen Rathäuser in Liberec (Reichenberg) und Frýdlant (Friedland), der erste Aussichtsturm auf dem Praděd (er [...]

LVHF Břeclav Obřadní síň (c) lvhf.cz

Rittersaal Schloss Lednice (Eisgrub)

Das Adelsgeschlecht von Liechtenstein hörte nicht auf, bauliche Veränderungen am Schloss vorzunehmen. Es veränderte seine Gestalt im Einklang mit den dominierenden Statuenaufbauten und erweiterte sich. Nach dem Barock meldete sich der Klassizismus zu Wort, auf ihn folgte der Empirismus und zur heutigen Schönheit wuchs das Schloss Mitte des 19. Jahrhunderts durch Imitation des englischen spätgotischen [...]

LVHF Zámek Lednice (c) Jan Miklín

Schloss Mikulov (Nikolsburg)

Bereits vom Ende des 11. Jahrhunderts stammen archäologische Funde, welche die Gegenwart einer kleineren Burg auf dem nikolsburger Hügel belegen. Der Bau diente vermutlich als territorialer Verteidigungspunkt an der neu entstandenen mährisch-österreichischen Grenze. Scheinbar auf Anregung Přemysl Otakars I. oder seines Bruders, Vladislav Heinrichs, Markgraf von Mähren, wurde im 13. Jahrhundert auf den Kalksteinklippen über [...]

LVHF Zámek Mikulov

Schloss Wilfersdorf (Österreich)

Das denkmalgeschützte Liechtenstein-Schloss Wilfersdorf steht im niederösterreichischen Weinviertel in der Gemeinde Wilfersdorf. Es ist seit 1436 im durchgehenden Besitz der Familie Liechtenstein und dient bis heute der Verwaltung der fürstlichen Güter in Niederösterreich, zu denen auch die bekannte fürstliche Hofkellerei gehört. Ein Adelssitz ist in Wilfersdorf erstmals 1360 erwähnt. 1436 erwarb die Familie Liechtenstein die [...]

LVHF Zámek Wilfersdorf (c) lvhf.cz

Reithalle von Schloss Lednice (Eisgrub)

Im Jahr 1560 verlor der Liechtensteiner Georg Hartmann I. das verschuldete Lehen Mikulov (Nikolsburg). Im selben Jahr erlangte jedoch sein direkter Nachkomme aus der Feldsberger Linie des Geschlechts, Hartmann II. (1544–1585) das Gebiet Lednice (Eisgrub). Reithallen hatten bereits unter Kaiser Maximilian II. eine große Bedeutung. In unmittelbarer Nähe von Adelssitzen entstanden sehr weitläufige Objekte zum [...]

LVHF Jízdárna Lednice (c) lvhf.cz

Dianatempel – Rendez-vous

Nach dem plötzlichen Tod von Fürst Alois I. Josef von Liechtenstein im Jahr 1805 übernahm das Familienerbe sein jüngerer Bruder Johann I. Josef von Liechtenstein, der sich unter anderem an der Dreikaiserschlacht bei Austerlitz (Slavkov) beteiligte. Unter seiner Herrschaft kam es zum Bau des Dianatempels (auch Rendezvous genannt). Er wurde in den Jahren 1810 bis [...]

LVHF Dianin chrám Rendez-vous

Kyrill-und-Method-Kirche Břeclav (Lundenburg)

1856 lies Prinz Alois II. von Liechtenstein durch Jan Heidrich die neogotische Kyrill-und-Method-Kapelle in Břeclav errichten, als Dank für seine Genesung von schwerer Krankheit. In den siebziger und achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts wurde die Kirche innen wie außen grundlegend erneuert. Außen wurden vor allem der Putz sowie beschädigte steinerne Elemente erneuert. Die Kapelle befindet [...]

LVHF Kaple sv. Cyrila a Metoděje Břeclav

Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus Katzelsdorf-Bernhardsthall (Österreich)

Die Gemeinde Katzelsdorf wird bereits im Jahr 1050 das erste Mal urkundlich erwähnt. 1393 wurde sie Teil des Feldsberger Bezirks, als Johann I. von Lichtenstein, damaliger Fürst von Nikolsburg und Feldsberg, das Dorf kaufte. Bei der Anpassung der Staatsgrenze mit der Tschechoslowakei im Jahr 1925 verlor die Gemeinde den nördlichen Teil ihres Katastergebietes, einschließlich des [...]

LVHF Kostel sv. Bartoloměje Katzelsdorf

Kirche der Geburt der Jungfrau Maria Gross Billowitz

Im Jahr 1417 erlangten die Liechtensteiner als eines der mächtigsten Geschlechter Südmährens die Herrschaft über die Gemeinde Groß Billowitz. Vom Jahr 1536 an gehört das gesamte Herrschaftsgut Břeclav für beinahe 100 Jahre dem nicht weniger gewichtigen Geschlecht der Zierotiner, welches sich ebenfalls unauslöschlich in die Geschichte Südmährens eingeschrieben hat. Nach der Schlacht am Weißen Berg [...]

LVHF Kostel Narození Panny Marie Velké Bílovice