Jugoprolog des LVHF 2022

2 Konzerte von Balkanbands

26. 08. / Fr / 19:00

27. 08. / Sa / 19:00


Wer Bojan Ristić Brass Band (Serbien)
Divanhana (Bosnien und Herzegowina)
HarMálek Orchester (Tschechien)
Wo Hlohovec (Bischofswarth), Charvátská Nová Ves (Ober Themenau)
Programm

Das Konzert findet unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Republik Serbien in der Tschechischen Republik, S. E. Herr Berislav Vekić, statt

Das Konzert findet unter der Schirmherrschaft der Botschafterin der Bosnien und Herzegowina in der Tschechischen Republik, I. E. Martina Mlinarević, statt

Hauptkonzertepartner

Eine ordentliche Ladung ungezügelter Energie, Rhythmen vieler Tänze, Melodien verschiedener Genres. So wird der Jugoprolog LVHF 2022 sein, ein zweitägiges Mini-Festival am 26. und 27. August, das eine Portion Balkan-Temperament nach Hlohovec und Charvátská Nová Ves bringen wird. Interessierte erleben echte Balkan-Blasmusik und werden auf den Hauptteil des Festivals eingestimmt, das einen Monat später, am 24. September, beginnt.

 

Bojan Ristić Brass Band

Die Bojan Ristić Brass Band ist eine serbische Blaskapelle, die sich nicht nur auf traditionelle serbische Musik konzentriert, sondern auch Elemente aus Jazz, Pop und beispielsweise traditioneller griechischer Musik aufgreift. Die Gruppe wird von ihrem Gründer, dem Trompeter Bojan Ristić geleitet, der in jungen Jahren als Solist viele Preise gewann und dann 2004 sein eigenes Ensemble gründete. Es reist durch ganz Europa, tritt auf vielen Festivals auf und hat mehrere erfolgreiche Alben veröffentlicht (Poludeli kum, Brass Band of Bojan Ristić). Auch beim berühmten serbischen Trompetenfestival in Guča wurde er mehrfach ausgezeichnet – 2016 ging er als Preisträger aller Hauptkategorien in die Festivalgeschichte ein.

 

Divanhana

Traditionelle bosnische Lieder, sogenannte Sevdalinky, bringt uns in der Besetzung Šejla Grgić (Gesang), Neven Tunjić (Klavier), Nedžd Mušović (Akkordeon), Azur Hajdarević (Kontrabass) und Irfan Tahirović (Perkussion) die fünfköpfige Band Divanhana mit. Sie wurde 2009 von Studenten der Musikakademie Sarajevo gegründet und hatte das Ziel, traditionelle bosnische Musik mit Jazz zu verbinden. In den letzten Jahren haben sie ihren Klang jedoch verändert und mit Elementen aus zeitgenössischer Pop-Musik und Klassik angereichert. Dem tschechischen Publikum werden sie ihr letztes Album Zavrzlama vorstellen, das Ende Januar 2022 veröffentlicht wurde und nicht nur traditionelle Lieder, sondern auch eigene Kompositionen enthält.

HarMálek Orchestra

Wer Blasmusik in einer modernen, mitreißenden und jungen Darbietung erleben möchte, der kann sich nach dem HarMálek Orchester umsehen. Die Kapelle wurde 2016 gegründet und besteht aus professionellen Musikern. Die Instrumentalbesetzung ist umfangreich: Schlagwerk, Tuba, Helikon, drei Bassflügelhörner, vier Trompeten und eine Posaune. Einfallsreich sind auch die Genres, von denen sich das Orchester inspirieren lässt – Balkan Blasmusik, Hip Hop, Ska, Reggae, Rock, Disco, House, Jazz und viele andere.
Einige Stücke werden auch gesungen, die überwiegende Mehrheit der Musik ist jedoch rein instrumental. Den wohl größte Erfolg erreichte die Gruppe, als sie als erste tschechische Band wiederholt beim größten Blasmusikfestival der Welt, dem serbischen Guča-Trompetenfestival, auftrat. Zuletzt wurden die Besucher letztes Jahr von ihnen aufgewirbelt, zum 60. Jubiläum des Festivals.Mehr anzeigen

Videos

 

Hauptkonzertpartner der Konzerte

Partner der Konzerte

Partner der Konzerte

Winzer der Konzerte

Braurerei der Konzerte

Weitere Konzerte

24. 09. / Sa / 19:00

Dalibor Karvay & Vid Veljak & Philharmonie Bohuslav Martinů

Wer Philharmonie Bohuslav Martinů
Robert Kružík, Dirigent (Tschechien)
Solo Dalibor Karvay, Violine (Slowakei)
Vid Veljak, Violoncello (Kroatien)
Wo Hofreitschule Valtice (Feldsberg)

25. 09. / So / 14:00

Vortrag: Ankunft der Kroaten in Südmähren

Wer Miroslav Geršic, Historiker
Wo Havlíček Villa, Břeclav–Poštorná (Unter Themenau)

25. 09. / So / 17:00

Ensemble Illyrica & Josipa Bainac

Wer Ensemble Illyrica (Kroatien)
Solo Josipa Bainac, Sopran (Kroatien)
Wo Schloss Mikulov (Nikolsburg)
Weitere Konzerte