ZU EHREN JOHANNS II. VON LIECHTENSTEIN

Pfarrkirche zum Hl. Bartholomäus (Katzelsdorf-Bernhardsthal)

5. 10. / Sa / 18:00

WerCOLLEGIUM MARIANUM
Jana Semerádová – Künstlerische Leitung
WoPFARRKIRCHE ZUM HL. BARTHOLOMÄUS, KATZELSDORF-BERNHARDSTHAL, (ÖSTERREICH)
GastInteressenten sind um 15:30 herzlich zum Vortrag in das Weingut Obelisk eingeladen
www.vinarstviobelisk.cz/de
Thema: Jan II. Liechtenstein
Dozent: Mgr. Daniel Lyčka
SoloPatricia Janečková – Sopran

490 CZK (19 EUR)

Karten kaufen

Konzertprogramm:

Die jauchzenden Arien und Konzerte tschechischer und italienischer Meister, eingerahmt von Haydns Salve regina aus Feldsberger Sammlung und die bedeutenden liechtensteiner Kapellmeister – Johann Georg Orschler und Melchior Pichler, von welchen eine neuzeitliche Wiederaufführung erklingen wird.

 

Antonín Jan Nepomuk Brosmann (1731–1798)
Ave Regina in C-Dur

Bohuslav Matěj Černohorský (1684–1742)
Regina coeli für Sopran, Violoncello und Continuo

Johann Georg Orschler (1698–1770)
Triosonata f-Moll

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Gloria aus dem Zyklus Laudate pueri, RV 601

František Benda (1709–1786)
Flötenkonzert e -Moll, LeeB 2.4
1. Allegro con brio, 2. Un poco andante, 3. Presto

Antonín Jan Nepomuk Brosmann
Laudate pueri aus dem Zyklus Vespere solenne

Johann Melchior Pichler (1695–c1780)
Trio A-Dur

Joseph Haydn (1732–1809)
Salve Regina für Sopran, Chor, Streicher und Continuo in E-Dur, Hob XXIIIb:1
1. Salve Regina, 2. Ad te clamamus, 3. Eia ergo advocato nostra,
4. Et Jesum benedictum, 5. O clemens, o pia

 

 

COLLEGIUM MARIANUM

Das Prager Ensemble Collegium Marianum widmet sich seit seiner Gründung im Jahre 1997 der konzertanten und szenischen Aufführung von Musik des 17. und 18. Jahrhunderts vor allem tschechischer und mitteleuropäischer Autoren. Künstlerische Leiterin der Gruppe ist die Flötistin Jana Semerádová. Ihre Forschungstätigkeit und ihr Interesse an weiteren Formen barocker Kunst ermöglichten dem Ensemble eine deutliche Erweiterung seines Profils. Das Collegium arbeitet eng mit bedeutenden europäischen Künstlern wie Andrew Parrott, Hana Blažíková, Damien Guillon, Sergio Azzolini, François Fernandez, Benjamin Lazar, Jean-Denis Monory oder Gudrun Skamletz zusammen. Gemeinsam mit dem Puppen-Theater-Ensemble Buchty und Puppen gestaltet das Collegium Marianum künstlerische Projekte, dazu gehört zum Beispiel die Aufführung der Puppenoper Calisto. Das Ensemble spielt regelmäßig für tschechische, wie auch ausländische Sender Aufnahmen ein und tritt auf Festivals wie den Tagen Alter Musik Regensburg, dem Bachfest Leipzig, Palau Música Barcelona, Prager Frühling und Concentus Moraviae auf. Im Jahr 2008 begann eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Musikverlag Supraphon, in welcher im Rahmen der Reihe „Prags Musik des 18. Jahrhunderts“ (Hudba Prahy 18. století) bereits sieben Aufnahmen herausgegeben wurden. Ebenso war das Ensemble am Debut-Album der Sopranistin Simona Houda-Šaturová Gloria sowie der DVD Maddalena ai piedi di Cristo beteiligt. Dieses Jahr veranstaltet das Collegium Marianum bereits zum neunzehnten Mal eine Konzertreihe mit dem Namen „Barock-Abende“, ein einzigartiges Projekt sowohl im tschechischen als auch im internationalen Kontext. Des Weiteren sind sie Residenzorchester des Festivals Letní slavnosti staré hudby (Sommerfest Alter Musik).

Im Januar 2010 erhielt das Collegium Marianum von der tschechischen Abteilung des internationalen Musikrats der UNESCO eine Auszeichnung für ihre Verdienste um die Qualität und die Verbreitung tschechischer Musik.

 

PATRICIA JANEČKOVÁ – Sopran


Patricia Janečková (*1998) ist Slovakin und lebt in Ostrava, wo sie in der Klasse von Eva Dřízgová – Jirušová Operngesang am Janáček Konservatorium studierte. Aktuell besucht sie die Fakultät für Operngesang an der Universität Ostrava. 2014 gewann sie als Sechzehnjährige den großen Gesangswettbewerb Concorso Internazionale „Musica Sacra“ in Rom. Im Anschluss erhielt sie ein Stipendium für die Sommer-Gesangskurse in Arezzo 2015, während derer sie mit dem Baritonisten der Mailänder Skala Renato Bruson arbeiten durfte. In Kontakt mit der Opernbühne kam Patricia Janečková schon mit neun Jahren, sie war Mitglied des Opernstudios des Dvořák Theaters Ostrava. Die junge Sängerin hat bereits eine Reihe von Auftritten bei Galakonzerten und auf Fetsivals sowohl in Tschechien und der Slowakei, als auch im europäischen Ausland hinter sich (Starry Night – Wien, Junge Talente der Klassik – Klosterneuburg (Österreich), Internationales Musikfestival Peter Dvorský – Jaroměřice nad Rokytnou, Festival Terras Sem Sombra – Grândola (Portugal), Opernfestival Smetanas Litomyšl, Festival Les musicales de Louvergny (Frankreich), Kežmarok (Slowakei), Talentinum 2016, Internationales Musikfestival Český Krumlov 2016). 2015 debutierte sie auf zwei slowakischen Opernbühnen, im Staatstheater Košice als Barbarina (Hochzeit des Figaro) und im Slowakischen Nationaltheater als Pamina (Zauberflöte). In der Slowakei und in Tschechien arbeitete sie z.B. mit der Janáček Philharmonie Ostrava, dem tschechischen Nationalsymphonieorchester, dem Orchester Via Musica! Bratislava, der Kammerphilharmonie Pardubice, der Bohuslav Martinů Philharmonie Zlín, der Mährischen Philharmonie Olomouc, dem Orchester Camerata Janáček, der Staatsphilharmonie Košice und dem Karlsbader Symphonieorchester zusammen. Seit 2017 trat sie sowohl mit dem Ensemble Collegium Marianum (in der Barockoper Acis a Galatea von G. F. Händel) als auch mit dem Prager Symphonieorchester FOK auf.

 

JANA SEMERÁDOVÁ – Künstlerische Leitung, Traversflöte

Die Flötistin Jana Semerádová ist Absolventin des Prager Konservatoriums, der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität (Theorie und Praxis der Alten Musik) und des Königlichen Konservatoriums in Den Haag. Sie ist Preisträgerin der internationalen Wettbewerbe Magdeburg und München. Sie ist künstlerische Leiterin des Collegium Marianum und Programmdirektorin des Konzertzyklus Baroque Soirées und des Internationalen Sommermusikfestivals Alter Musik. Intensive Forschungstätigkeiten führten sie ins In- und Ausland, außerdem beschäftigt sie sich mit Barockgeste, Deklamation und Tanz. Viele ihrer einzigartigen Programme bauen auf der Verbindung von Musik und Drama auf. Jana Semerádová hat eine Reihe von Aufnahmen gemacht; ihre CDs mit dem Collegium Marianum sind im Rahmen der erfolgreichen Reihe „Music from 18th Century Prague“ des Labels Supraphon erschienen. Bei Supraphon hat sie auch ihre „Solo for the King“ aufgenommen. Sie ist immer wieder im Tschechischen Radio und Fernsehen aber auch im Ausland zu hören. Die Flötistin ist auf den bedeutendsten europäischen Konzertbühnen und Festivals anzutreffen (z. B. Bachfest Leipzig, Mitte Europa, Musikfestspiele Potsdam, Barockschloss Versailles, Festival de Sablé, Innsbrucker Festwochen, Pražské jaro, Tage Alter Musik Regensburg, Vantaa Barock, Wiener- und Berliner Konzerthaus und Palau de Música Barcelona). Als Solistin arbeitet sie mit bedeutenden Künstlern wie Magdalena Kožená, Sergio Azzolini und Enrico Onofri zusammen und tritt regelmäßig mit der Akademie für Alte Musik Berlin, der Breslauer Orkiestra Barokowa, der Batzdorfer Hofkapelle, der Ars Antiqua Austria und modern_times1800 auf. Jana Semerádová unterrichtet Querflöte an der Prager Karls-Universität und leitet Interpretationsworkshops.

 

KARTEN KAUFEN: 

 

KONZERTPARTNER:

 

 

Weitere Konzerte

28. 09. / Sa / 19:00

ERÖFFNUNGSFESTKONZERT

WerCosima Soulez Larivière - Violine
Miroslav Sekera - Klavier
WoREITHALLE VON SCHLOSS LEDNICE (EISGRUB) – MEHRZWECKZENTRUM

29. 09. / So / 16:00

RENDEZ-VOUS MIT HARFE

WerKateřina Englichová – Harfe
Petr Pomkla – Flöte
WoDIANATEMPEL – RENDEZ-VOUS

30. 09. / Mo / 9:00

EXTRA-KONZERTE FÜR SCHULEN:

WerN.N.
WoSCHLOSSTHEATER VALTICE (FELDSBERG)

1. 10. / Di / 19:00

MUSIK AUS DEM NOVÁ ŘÍŠE

WerENSEMBLE 18+
WoSCHLOSS MIKULOV (NIKOLSBURG)
GastJiří Vejvoda – Moderator
SoloMarie Fajtová – Sopran
Ivan Ženatý – Violine

6. 10. / So / 16:00

ITALIENISCHER HIMMEL

WerCAPPELLA MARIANA
Vojtěch Semerád – Künstlerische Leitung
WoSCHLOSSKAPELLE VALTICE (FELDSBERG)
SoloLucie Rozsnyó – Sopran
Interpreti6 1

9. 10. / Mi / 18:00

CEMBALISSIMO

WerEdita Keglerová – Cembalo
Monika Knoblochová – Cembalo
WoKYRILL-UND-METHOD-KIRCHE, BŘECLAV (LUNDENBURG)
GastJiří Partyka – Violine
Lukáš Svoboda – Violoncello

11. 10. / Fr / 19:00

MAESTRO J. M. SPERGER

WerBAROCCO SEMPRE GIOVANE
Josef Krečmer - Künstlerische Leitung
WoSCHLOSSTHEATER VALTICE (FELDSBERG)
GastMatěj Štěpánek - Violoncello
Ondřej Kepka - Moderator
SoloEmil Rovner - Violoncello
Interpreti8 1

12. 10. / Sa / 19:00

ABSCHLUSSKONZERT

WerPKF - PRAGUE PHILHARMONIA
Vojtěch Spurný – Dirigent
WoHOFREITSCHULE VALTICE (FELDSBERG)
SoloAlexandra Yangel - Mezzosopran
Lukáš Vondráček – Klavier
Weitere Konzerte

Abonniere den Newsletter

Ich stimme der Verarbeitung personenbezogener Daten zu Senden dieser Informationen:
Informationen zu Konzerten, Künstlern und Tickets zu LVHF 2019.