2. KONZERT | RENDEZ-VOUS MIT HARFE

Dianatempel – Rendez-vous

29. 09. / So / 16:00

Wer Kateřina Englichová – Harfe
Petr Pomkla – Flöte
Wo DIANATEMPEL – RENDEZ-VOUS

Konzertprogramm:

Die renommierte tschechische Harfenistin Kateřina Englichová  mit dem Soloflötisten der Philharmonie Brünn Petr Pomkla bei einem Stelldichein mit W. A. Mozart, C. Debussy und G. Fauré im Dianatempel.

 

Johann Georg Leopold Mozart (1719–1787)
Die Jagd

Georg Philipp Telemann (1681–1767)
Sonate für Altblockflöte Nr. 2 C-Dur, TWV 41:C5 (Essercizii musici)
1. Adagio – Allegro – Adagio – Allegro,  2. Larghetto, 3. Vivace

František Antonín Rössler-Rosetti (1750–1792)
Harfensonate Es-Dur
1. Allegro assai, 2. Romance. Adagio non tanto, 3. Rondo. Allegretto

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Sonate für Querflöte und Cembalo (Harfe) F-Dur, KV 13
1. Allegro, 2. Andante, 3. Menuetto primo – Menuetto secondo

PAUSE

Alphonse Hasselmans (1845–1912)
Follets, Caprice-Etüde für Harfe, Op. 48
Feuilles d’automne, Op. 45: Sérénade mélancolique
La source, Etüde für Harfe, Op. 44

Johannès Donjon (1839–1912)
Etudes de salon für Querflöte, IJD 2
1. Elégie

Claude Debussy (1862–1918)
Suite bergamasque arr. für Harfe und Querflöte, L. 75
1. Prélude, 2. Menuet, 3. Clair de lune, 4. Passepied

Gabriel Fauré (1845–1924)
Fantaisie, op. 79, arr. für Harfe und Querflöte

 

KATEŘINA ENGLICHOVÁ – Harfe

Kateřina Englichová absolvierte die Ausbildung am Prager Konservatorium und das renommierte Fulbright Stipendium ermöglichte ihr die Fortesetzung ihres Studiums am Curtis Institute in Philadelphia. Im Sommer 2017 schloss sie ihr postgraduales Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin ab. Sie arbeitete mit vielen bedeutenden Künstlern und Ensembles zusammen, im Ausland – Mstislav Rostropovič, Carol Wincenc, Gerard Causé, Cindy Phelps, Robert Davidovici, Michael Kofle – wie auch bei zuhause in Tschechien – Josef Suk, Pavel Šporcl, Ivan Ženatý, Martin Kasík, Vilém Veverka, Škampa Quartett, Pražákovo kvarteto, Pavel Haas Quartet, Ensemble Inégal, Prager Philharmonischer Chor, Kuhn Kinderchor, oder Boni Pueri. Englichová erhielt weltweit Auszeichnungen. Als Solistin arbeitete sie mit den Dirigenten Jakub Hrůša, Jiří Bělohlávek, Zdeňek Mácal, Kaspar Zehndr, Petr Vronský, Ondřej Kukal, Pietari Inkinen zusammen. Einige Jahre arbeitete sie mit dem Philadelphia Symphony Orchestra zusammen und hatte die Möglichkeit mit ihnen unter dem Dirigat von Simon Rattle, Claudio Abbado, Riccardo Muti, Wolfgang Sawallish, Michael Tilson-Thomas oder Seiji Ozawa zu spielen. Sie leitete Meisterkurse in den USA (Juilliard School of Music, Curtis Institute of Music), Kanada, in Großbritannien (The Royal Academy of Music), in Hongkong, Luxemburg und auch ein Harfenseminar im Santuario di Crea in Italien. Jeden Sommer leitet sie Kurse auf dem Ameropa Festival und regelmäßig ist sie Jurymitglied internationaler Wettbewerbe in Italien, Kanada, den USA und der Tschechischen Republik. Sie widmet sich außerdem der zeitgenössischen Musik, es wurden ihr bereits eine ganze Reihe Kompositionen gewidmet – zum Beispiel von Sylvie Bodorová, Jiří Gemrot, Zdeněk Lukáš, Jan F. Fischer, Eric Sessler, Christopher Coleman, Karel Janovický, Jindřich Feld und Luboš Sluka.

 

PETR POMKLA – Flöte

Petr Pomkla absolvierte die Janáček Akademie der musischen Künste in Brünn (JAMU), anschließend studierte er an der l’Ecole Normale de musique de Paris (das Konzertexamen erhielt er hier 1989), in Nice und Zürich bei den Pädagogen Alain Marion, Christian Lardé, Alexandre Magnin. Als Solist trat Petr Pomkla mit tschechischen Symphonieorchestern in Brünn, Königsgrätz, Olmütz, Zlín und Teplitz auf, er wirkte auch bei Programmen des Suk Kammerorchesters, des Ensembles Musici de Praga, der Südböhmischen Kammerphilharmonie, des Mährischen Kammerorchesters, des Ensembles Czech Virtuosi und einer Gruppierung der Pariser Yehudi Menuhin Stiftung mit. Er war außerdem Mitglied Orchestre de Jeunes de toute l’Europe (Paris) und des Gustav Mahler Jugendorchester (Wien). Seit 1992 ist er Soloflötist der Brünner Philharmonie und des Orchesters Czech Virtuosi. Pomkla spielt Rezitals in verschiedensten Bestzungen, mit Gitarre, Harfe, Klavier oder Streichquartett. Er unterrichtete Querflöte an der Brünner JAMU, derzeit ist er am Konservatorium der Evangelischen Akademie Olmütz pädagogisch tätig. Petr Pomkla war auf Konzerten und Festivals vieler europäischer Länder zu erleben, außerdem im südöstlichen Teil Asiens und Japan, so zum Beispiel, sowohl als Solist als auch als Kammermusiker auf Festivals in Bayreuth, Kuhmo, Malaz, Vitoriá, Luçon, Saumur, aber auch in Prag, Brünn, Hukvaldy und Ostrava.

 

KARTEN KAUFEN:

 

KONZERTPARTNER:

 

 

 

Weitere Konzerte

15. 06. / Sa / 18:00

SONDERKONZERT DES LEDNICE|VALTICE MUSIKFESTIVALS 2019

Wer BAROCCO SEMPRE GIOVANE
Josef Krečmer – Künstlerische Leitung
Wo Das Stadtpalais Liechtenstein in Wien
Gast Jiří Vejvoda - Moderator
Solo Patricia Janečková – Sopran
Adam Plachetka – Bariton
Ondřej Jurčeka – Trompete

28. 09. / Sa / 19:00

1. KONZERT | ERÖFFNUNGSFESTKONZERT

Wer Cosima Soulez Larivière - Violine
Miroslav Sekera - Klavier
Wo REITHALLE VON SCHLOSS LEDNICE (EISGRUB) – MEHRZWECKZENTRUM

29. 09. / So / 16:00

2. KONZERT | RENDEZ-VOUS MIT HARFE

Wer Kateřina Englichová – Harfe
Petr Pomkla – Flöte
Wo DIANATEMPEL – RENDEZ-VOUS